Dienstag, 7. Februar 2017

Part 2

Hallöchen. 😊
Es freut mich das euch der erste Teil gefallen hat. Der erste und der zweite Part waren der Prolog daher fängt nach diesem Part die Geschichte erst richtig an. Ich hoffe sie gefällt euch immer noch.



Mein menschliches Bild ist groß und hat hellbraune Haare, zumindest momentan. Ich kann meine Gestalt immer ändern ob braune, blonde oder sogar blaue Haare. Ob alt, jung, dick oder dünn, ich kann mein komplettes aussehen von einer auf die andere Sekunde verändern. Doch das Beste kommt erst noch! Ich habe bestimmte Fähigkeiten, die ich jederzeit einsetzten kann. Dadurch, dass ich die Schwerkraft um mich herum beuge kann, kann ich sie auch um Objekte beugen. Wenn ich mich konzentriere fängt alles um mich herum an zu schweben, was ich immer wieder total toll finde! Ebenso kann ich Menschen helfen, mit meinen heilenden Fähigkeiten. Ich kann jede Erkrankung heilen und nehme dem Menschen auch jeden Schmerz.
Aber was ist es das ich an den Menschen am beeindrucktesten finde? Definitiv das Gefühl der Liebe, ich meine jetzt nicht so ein verspieltes „Ich bin in dich verliebt“ , wie es so viele Menschen tun. Nein, ich meine Liebe die über alles andere Triumphiert. Von all den Welten und Lebewesen die ich kenne, also alle, gibt es keine einzige Spezies die sich so lieben kann wie die Menschen. Für den jeweils anderen alles zu tun, weil man ohne ihn nicht leben könnte, ist schon etwas faszinierendes! Viele Menschen glauben nicht an diese Art von Liebe, sie halten es für ein Mythos, wo wir wieder am Anfang wären. Natürlich haben die Menschen auch ihre Fehler, um ehrlich zu sein haben sie sogar ziemlich viele. Was ich nie verstanden habe, sind die Kriege die sie führen. Dies ist die Emotion die ich am meisten Verabscheue an den Menschen, der Hass. Menschen fühlen Emotionen nicht halbherzig, sondern wenn dann 200 Prozent. So ist dies leider auch beim Hass. Sich gegenseitig zu quälen, foltern oder gar zu töten, ist unverständlich. Das Menschliche Leben ist etwas sehr kostbares, was so vielen Seelen untersagt bleibt.
Ich wünschte ich könnte ein Menschliches Leben haben, die Liebe meines Lebens finden, Kinder bekommen und zusammen alt werden. Vor dem Tod hat man nichts zu fürchten. Die Seele steigt zurück in das Universum und sucht nach einer neuen Lebensspezies in die sie sich reinsetzten kann. Es ist ein unendlicher Kreislauf.


1 Kommentar: